Bohr

TECHNIK

Von größter Bedeutung für eine erfolgreiche Bodengefriermaßnahme ist das zielgenaue Einbringen der Gefrierrohre. Hier muss zuverlässig vermieden werden, dass benachbarte Bohrungen zu weit auseinanderlaufen, da sonst der Frostkörper nicht mehr geschlossen werden kann.
Durch Vermessung während des Bohrvorgangs (Kreiselkompass) oder durch Nachvermessen der Gefrierrohrbohrungen (Inklinometermessung) lässt sich eine sichere Aussage zu den Gefrierrohrabständen machen.
Entsprechend der Anordnung und Länge der Gefrierrohre und den örtlichen Gegebenheiten kommen unterschiedliche Bohrverfahren und Bohrgeräte zum Einsatz. Hinzu kommt, dass die Durchmesser der Gefrierrohre variieren – von 2" bei einer Stickstoffvereisung bis zu 4" bei einer Solevereisung.

KONTAKT UND INFORMATION

STANDORT MÜNCHEN

Frankfurter Ring 105
80807 München
Telefon + 49 89 350607-11327
Telefax + 49 89 350607-25
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

BROSCHÜRE